ITA | FRA | ENG | GER | ESP
NEWS

15 April 2018


Verbier: alles bereit für das große Finale


Keine Berechnung, keine Vortaktik, jetzt ist der Zeitpunkt, an dem man alles geben muss, um die begehrteste Trophäe in den Himmel zu strecken, die der großen Klassiker. Die stärksten Teams streben nach oben, um die letzten Energien zu finden, die Konzentration zu fokussieren und die Saison auf die bestmögliche Weise abzuschließen. Von Donnerstag, 19. (Jeunes-Bewerb) bis Samstag, 21. (Seniro-Bewerb) wird eine Emotion auf die andere folgen. Ein Blick auf die Rangliste zeigt, dass die Italiener ein Monopol auf die besten Positionen im Klassement 2017/2018 erworben haben: Michele Boscacci liegt mit seinen 1116 Punkten eindeutig in der Führungsposition. Auf dem zweiten und dritten Rang befinden sich die anderen Gebirgsjäger, Matteo Eydallin (947) und Nadir Maguet (863), gefolgt von Filippo Beccari und Damiano Lenzi.


Bei den Damen blickt die Französin Axelle Mollaret vom Gipfel ihrer bisher errungenen 1142 Punkte auf alle anderen herab. Ebenfalls um einen Podiumsplatz kämpfen die Schweizerin Jennifer Fiechter (970) und die Italienerin Katia Tomatis (942). Unter den Top Fünf ist auch auf die Französin Laetitia Roux (770) und die Italienerin Alba De Silvestro (742) zu verweisen.







Copyright © 2018 La Grande Course - Privacy