Das zweite Auswärtsrennen ist abgehakt, und angesichts des überaus positiven Feedbacks sowohl infolge des Augenscheins als auch des „Demo-Rennens“ im letzten Monat hat das Management der La Grande Course anlässlich seiner Sitzung vom Donnerstag, 1. Februar in Arvier (Aostatal) bestätigt, dass im nächsten Winter eine Etappe des internationalen Wettbewerbs mit den schönsten und spektakulärsten Rennen in China stattfinden wird.

Sie haben richtig gelesen: Die erste echte außereuropäische Ausgabe eines LGC-Bewerbs wird im zauberhaften Dorf Hemu in der Region Xinjiang über die Bühne gehen.

Die Daten, die man sich im Terminkalender vormerken muss, sind der 11. und 12. Januar 2019. Eine einzigartige Gelegenheit nicht nur für die Profis der Disziplin, sondern auch für alle, die einfach nur Fans dieses Rennens sind. Sie haben die Möglichkeit, die landschaftliche Schönheit der Region Kanas und ihrer Berge zu bewundern und in einem „Meer von Pulverschnee“ ihre Schwünge zu ziehen.

Zu diesem Anlass werden Sonderpakete inklusive Einschreibung, Flug und Aufenthalt angeboten. Es bleibt also nichts anderes zu tun, als ein paar Urlaubstage einzuplanen, um ein einzigartiges Abenteuer hautnah erleben zu können. Eine jener Erfahrungen, die man seinen Freunden erzählen kann.

Nähere Informationen und sämtliche Details zu diesem Auswärtsrennen werden in Kürze auf dem Grande Course-Portal veröffentlicht.